Greta aus Schweden

Wir wollen alles und auf nichts verzichten, Konsum befreit und Geiz ist geil…

19. März um 11:52

Nachdenken und mich ärgern… Ein 15-jähriges Mädchen namens Greta aus Schweden sorgt sich um unsere Welt, die irgendwann ihr gehören wird. Sie bringt ihre Sorge zum Ausdruck, indem sie 1,50 m groß, geflochtene Zöpfe, lila Rucksack ganz allein mit einem Pappschild vor dem schwedischen Reichstag sitzt. Auf ihrem Schild steht „Skolstrejk for klimatet“, was heißt, Schulstreik für das Klima. Greta hat Wut im Bauch. Dieses Bild geht um die Welt und erreicht immer mehr Menschen, vor allem junge Menschen ihres Alters. Nach kurzer Zeit solidarisieren sich sehr viele mit ihr und machen es ihr nach. Sie machen das, weil Greta etwas Wichtiges zu sagen hat und weil sie Charisma hat, sie überzeugt viele meiner Mitmenschen und auch mich und so stehe ich heute zur großen Greta. Ich sehe, wie unsere Kinder auf die Straße gehen, um unsere/ihre Welt zu retten. Unsere Kinder haben nun soviel Weitsicht, dass ihnen völlig klar ist, dass der Abbau der Ressourcen unserer Erde unmöglich so weitergehen kann.

Wir nehmen uns was geht, ohne Rücksicht auf kommende Generationen wie Greta und all die Anderen, nach dem Motto, „Nach mir die Sintflut“! Wir müllen alles zu und zappen, satt und entspannt weiter, wenn über die Müllhalde Weltmeer gesprochen wird. Wir haben schließlich eigene Probleme. Erneuerbare Energien sind uns hoch wie breit, der Strom kam doch immer aus der Steckdose. Atomkraft ist höchst störanfällig und wenn sich eine Katastrophe ereignete, ist die empörte Halbwertszeit in den Köpfen meiner Mitmenschen dann verpufft, wenn die Presse fertig ist, das Thema auszuschlachten. Die Windräder schlucken zu viele Vögel, die Solarzellen verschandeln die Landschaft, die Feinstaubmessungen sind gefakt, Elektroautos zu teuer. Der fleischfreie Tag an Schulen, ist eine bodenlose Frechheit und die Idee mal das Licht früher zu löschen, schränkt mich völlig in meiner persönlichen Freiheit ein. Wir holzen urbane Wälder ab, genau wie Regenwälder. Wir lieben Alukapsel Kaffee und bleiben Dank dem unschlagbaren Geschmack dabei oder tragen Plastikbecher durch die Gegend, weil die Zeit drängt. Wir kaufen billigste Klamotten, ahnen, dass sie von kleinen Kindern unter Wasser Hand-geklöppelt sein müssen und jagen weiter Schnäppchen. Wir essen Fleisch, das man uns gefühlt umsonst hinterherwirft, Qualität ist beim Smartphone einfach wichtiger. Wir wollen alles und auf nichts verzichten, Konsum befreit und Geiz ist geil.

Währenddessen stranden Wale, es sterben Amseln, es verschwinden Insekten. An Nord- und Südpol schmilzt das Eis und der Lebensraum für Tiere wird knapp. Öltanker verunglücken und laufen aus. Asien wird von Tsunamis heimgesucht, die alles zerstören. In unseren Regionen regnet es endlos, Stürme toben und die Sommer werden immer heißer. Wir sitzen in unserer Komfortzone, in unseren sicheren Häusern, schaufeln ungesundes Zeug in uns rein und meckern. Wir meckern über alles und jeden. Neuerdings meckern wir über unsere Kinder, die unsere Welt zu retten versuchen. Wir wissen, dass sie recht haben und haben ein schlechtes Gewissen, weil wir zu bequem sind. Sie machen ebenso unseren Job, wie vor Kurzem die Hambacher Waldbewohner und ihre Freunde. Wir überlassen unseren Kindern unsere Verantwortung, weil wir faul und gedankenlos sind. Wir traben lieber in ausgetretenen Pfaden, sind denkfaul und meckern, weil sie unseren Job an einem Freitag machen, an einem Tag der Leistung erfordert. Weil sie unsere Arbeit an einem Schultag erledigen und nicht in ihrer Freizeit, in der Vergnügen, wie bei -2 °C auf der Straße stehen eigentlich hingehört. Dann hinterlassen sie auch noch ihren Müll, bestehend aus ein paar Pappschildern und ein wenig Einweggeschirr, wo doch heutzutage jedes Kind weiß, dass Plastikmüll unserer Umwelt schadet. Ich bin beschämt über die Reaktionen meiner erwachsenen Mitmenschen, die gerne alles kleinreden, was nicht auf ihrem Mist gewachsen ist.

Genauso bin ich stolz auf unsere Kinder. Ich erlebe eine neue Generation junger Menschen, die ihre Meinung sagen, die nachdenken und eine Weitsicht entwickeln, die vielen älteren Menschen nicht möglich scheint. So wünsche ich es mir seit Jahren und nun hat es sich erfüllt. Meine Profis seid unbestritten ihr.

In diesem Sinne Augen auf, zuhören, nachdenken, unterstützen. ❤️

© Marion Decker

Gottes Bilderbuch

Gedichte und Poesie von Gisela Seidel über Gott und die Welt

Gedacht | Geschrieben | Erlebt | Gesehen

Meine Meinung, meine Erlebnisse, meine Phantasien etc.

Volker Dahms

Saxophonist in Leipzig | www.volkerdahms.de

Phil Eidos

Philosophie - Kunst - Gegenwartsanalyse

Jana Crämer – Blog – Endlich Ich

Jana Crämer bloggt über ihren Weg aus der Essstörung.

Zwischen Buchdeckeln

Erik Huyoff - Autor | Texter | Buchblogger

postmondän

postmondän - digitales Magazin für Literatur | Musik | Film | Theater | Kunst | Kultur

Seelenworte

Schriftsteller • Layouter • Fotograf • Filmemacher • Gedanken zum Leben

Tutonaut.de

Technik einfach erklärt

Makadomo

~ Artikel ~ Kulturelles ~ Kolumnen ~

Marcel Michaelsen

Selbsternannter Schriftsteller

Denkzeiten - Literatur und Philosophie

Dr. Sandra von Siebenthal - Literaturvermittlung und Buchbesprechnungen

#verlagegegenrechts

Aktionsbündnis von Verlagen gegen rassistisches, antifeministisches und homofeindliches Gedankengut

DIE LITERATURBLOGGERIN

Usually with a book and a cup of tea in my hands...

verlagsdinge

Bücher und Verlage und Autoren/-rinnen – darum geht's

Buchperlenblog

Wenn aus Büchern Schätze werden.

autorchristoph

Literatur & more

7geisslein

Ein Blog über das Leben einer Familie mit allem was zu uns gehört: fünf Kinder, der beste Ehemann von allen, der alltägliche Wahnsinn und das große Glück in den kleinen Dingen gemäß unserem Trauspruch "Ubi Caritas et amor ibi deus est"

KiezKrach

Poetry Slam und Poesie rund um Dortmund und das Ruhrgebiet.

David Wonschewski | Autor

Kulturjournalist - Romancier - bipolarer Bedenkenträger

Miss Katherine White

Work - Life - Balance

Werners Traumlounge

Werner G. Philipps schreibt hier über sein Leben und Gedanken; und als gebürtiger Kölner gibt er natürlich auch dem Humor eine Chance.

parasitenpresse

Verlag für neue Literatur

Zeilen-Portal

Ein Autor und seine Texte

Autorentraining

Das Fitness-Studio für den Schreiber

Felicitas Sturm

Worte sind meine Waffe

literaturblog günter keil

Romane . Kurzgeschichten . Hörbücher . Autoren . Interviews . Lesungen

Wieken-Verlag Autorenservice

Service rund um Ihr Buch

Autorenseite

Blogs aus Bayerns Bergen: Sie beschäftigen sich mit Politik, Liebe, Frauen, Männern, Aphorismen, Sex, Natur, Bayern u.v.m. Und unter „Home“ präsentiere ich mich als Autor.

Willis Blog

"Am Ende ist alles ein Witz" C. Chaplin

MurmelMeister

Life (Style) With Heart & Soul

Glarean Magazin

Musik - Literatur - Schach - Rätsel

Schreibrausch. Kreatives Schreiben.

Sinnsuche für Schriftsteller, Blogger, Texter.

indieautor.com

Professionelles Schreiben und Selfpublishing

Hans Peter Roentgen

Alles rund um Buchmarkt und Texte

Erin J. Steen

Bücher über kleine und große Träume, Liebe und Freundschaft

"Ney Wonderland"

Hobby- Schreiberin/Bloggerin/Fotografin

Virtually Utopia

Grenzenloser Optimismus

Ingwerlatte mit Sahne.

Ich will jeden Satz auch so meinen!